Eine Ausbildung in der Heilerziehungspflege hat Perspektive! 

Aufgaben von HeilerziehungspflegerInnen

Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen (Schule, Arbeit, Wohnen, Freizeit, in der Familie und in der Seelsorge) assistieren.
Die Assistenzleistungen planen und den Alltag organisieren.
Den individuellen Bedarf der Menschen erkennen und sie entsprechend ihrer Ziele fördern.
Die Arbeit dokumentieren, reflektieren und Konzepte entwickeln.
In einem multiprofessionellen Team zusammenarbeiten.
Ziel ist die Erhaltung bzw. die Entwicklung einer möglichst selbstständigen und selbstbestimmten Lebensweise sowie eine größtmögliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Kompetenzen

Sie haben Freude und Interesse an der Arbeit mit Menschen?
Pädagogische und pflegerische Themen wecken Ihre Neugier?
Sie sprechen gerne mit Menschen und können deren Gefühle nachvollziehen?
Sie können sich Erlebnisse einprägen, sprachlich beschreiben und dokumentieren?
Sie sind in der Lage, Hilfe von Kollegen einzufordern und anzunehmen?
Sie sind kreativ und finden Gefallen an der Gestaltung von Wohn- und Arbeitsbereichen?
Gelassenheit und Selbstkontrolle sind für Sie kein Problem?
Sie sind selbstbewusst und können durch Ihre Haltung anderen Menschen Orientierung geben?

Warum Ausbildung bei Regens Wagner Lauterhofen?

Sie werden während der gesamten Ausbildung von einem Praxisbetreuer begleitet und mit anderen Praktikanten vernetzt.
Sie erhalten eine umfassende Anleitung und regelmäßiges Feedback.
Wir können bei Bedarf Übernachtungsmöglichkeiten anbieten.
Sie lernen verschiedene Arbeitsbereiche kennen.
Wir bieten Ihnen Sicherheit durch tarifliche Vergütung und Sozialleistungen nach den AVR des deutschen Caritasverbandes.
Wir bieten Ihnen vielfältige Arbeitsmöglichkeiten nach der Ausbildung.

Werden Sie Teil eines aufgeschlossenen, interdisziplinären Teams!

Ihr Weg zum/zur HeilerziehungspflegerIn oder HeilerziehungspflegehelferIn

Start der Ausbildung: 1. September

Mit erfolgreichem Abschluss der Mittelschule oder Qualifizierendem Abschluss der Mittelschule:
Zwei Jahre berufl. Vorerfahrung*, anschließend einjährige duale Ausbildung zum/zur HeilerziehungspflegehelferIn.

Mit mittlerem Schulabschluss an der Mittelschule oder Mittlerer Reife:
Zwei Jahre berufl. Vorerfahrung*, anschließend 3 Jahre duale Ausbildung zum/zur HeilerziehungspflegerIn.

Mit (Fach-)Abitur oder abgeschlossener Berufsausbildung:
Ein Jahr berufliche Vorerfahrung, anschließend 3 Jahre duale Ausbildung zum/zur HeilerziehungspflegerIn.

Für die Dauer der Ausbildung erhalten Sie einen Ausbildungsvertrag von der Fachschule und einen Arbeitsvertrag über derzeit 20 Wochenarbeitsstunden von Regens Wagner Lauterhofen.
Die praktische Ausbildung findet in Lauterhofen oder Neumarkt statt.
Die Fachschule befindet sich in Neumarkt.

*Ein freiwilliges soz. Jahr, der Bundesfreiwilligendienst, die Führung eines Mehrpersonenhaushaltes (mind. 4 Jahre) oder einschlägige Berufserfahrung sind anrechenbar.

Arbeitsorte

Bei Regens Wagner Lauterhofen arbeiten Sie, ...

in Wohngruppen für erwachsende Menschen mit geistiger und/ oder mehrfacher Behinderung mit den Schwerpunkten: Wohnen für Menschen nach Schädelhirntrauma, Wohnen für Menschen mit Autismus, Wohnen für Menschen mit psychischer Erkrankung, Wohnen für Menschen mit besonders herausforderndem Verhalten,
in der Förderstätte - hier gibt es auch spezielle Bereiche für Menschen mit Autismus und für Menschen mit erworbener Hirnschädigung,
in der Tagesstätte für Senioren (TENE),
bei den offenen Hilfen im familienunterstützenden Dienst, beim Erbringen von Assistenzleistungen oder im Ambulant Betreuten Wohnen (mögliche Einsatzorte sind Lauterhofen oder Neumarkt).

Diese Perspektiven erwarten Sie:

Als Heilerziehungspfleger erwerben Sie eine Hochschulzugangsberechtigung und können an Fachhochschulen und Hochschulen studieren. Mögliche Stüdiengänge sind: Pädagogik, Soziale Arbeit, Heilpädagogik, Fachwirt für Sozial- und Gesundheitswesen.
Sie können Führungsverantwortung als Gruppenleitung übernehmen.
Oder Sie spezialisieren sich durch Fortbildungen. Zum Beispiel im Bereich Sport und Bewegung, religiöse Angebote oder in der Anleitung von Auszubildenden.
Ebenso haben sie die Möglichkeit als PraxisbetreuerIn oder PraxisanleiterIn Auszubildende zu unterstützen.
Oder Sie machen sich selbstständig!

Ihre AnsprechpartnerInnen bei Fragen zur Ausbildung in der Heilerziehungspflege:

 

Bertram ScharfenbergBertram Scharfenberg
stellvertretender Gesamtleiter

Telefonnumer:
09186 179-101
E-Mail-Adresse:
bertram.scharfenberg@regens-wagner.de

 

Beate GuttenbergerBeate Guttenberger
Praxisbetreuerin

Telefonnumer:
09186 179-308
E-Mail-Adresse:
beate.guttenberger@web.de