Die Geschichte von Regens Wagner Lauterhofen

Der Karlshof besteht seit dem 8. Jahrhundert. Der Name geht zurück auf Karl den Großen, der auf der Durchreise hier gelegentlich residierte.
Seit 1881 gehört der Karlshof zu den Regens Wagner Stiftungen. Seit dieser Zeit leben hier Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Karlshof als Lazarett genutzt und von 1945 bis 1960 war eine Lungenheilstätte angegliedert.
In allen Jahren wurde Regens Wagner Lauterhofen immer wieder umgebaut und den Erfordernissen der jeweiligen Zeit angepasst. Schlafsäle und Mehrbettenzimmer wurden in Ein- und Zweibettzimmer umgewandelt, Außenwohngruppen im Ort und in Neumarkt/OPf entstanden. Seit 1988 gibt es die Förderstätte und seit 1990 die Werkstätte, seit Ende 2003 einen Pflegebereich gemäß SGB XI.

Weiteres hier